Beteiligung am Projekt “Generation 89/90. Die verlorene Generation?!”

SL12Das Projekt “Generation 89/90. Die verlorene Generation?!“ zeigt seine Ergebnisse! Vorbeischauen lohnt sich! STADTleben unterstützte das Projekt mit Technik und Know-how.

Während andere den Feiertag in Sachsen am 18. November genutzt haben, um einfach mal faul zu sein, haben die TeilnehmerInnen des partizipativen Ausstellungsprojekts “Generation 89/90. Die verlorene Generation?!” während eines Kreativworkshops im FabLab Dresden fleißig an ihren ganz persönlichen Bilderrahmen gebastelt. Die Ergebnisse werden am 10. Dezember in der Brücke-Villa bei der Ausstellungseröffnung zu sehen sein!

 

Das Projekt „Generation 89/90. Die verlorene Generation?!“ ist ein Kooperationsprojekt der Brücke/Most-Stiftung, des Medienkulturzentrums Dresden und des FabLab Dresdens und wird gefördert durch das Förderprogramm „25 Jahre Deutsche Einheit und Freistaat Sachsen“.

 

00_LM_Foerderung2 SSK_LO_25Jahre_RGB_VAR1